Impressionen Rudelübergabe, Ostermarkt & Konzert



Ostermarkt auf dem Kirchplatz in Lübbenau am 19. März 2016

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf dem Kirchplatz wird ein kleines Osterdorf mit zahlreichen, liebevoll gestalteten Verkaufsständen aufgebaut. Originelle Geschenkartikel, Kunsthandwerk z.B. das Verzieren Sorbischer Ostereier in Wachsreserve-, Wachsbossier-, Kratz- und Ätztechnik, Handarbeiten wie Korbflechten, oder selbst gestaltete Kissen und Decken sowie süße Leckereien erwarten Sie. Und wer auf dem Markt nicht fündig geworden ist - die Geschäfte der Altstadt laden ebenfalls am Samstag und am verkaufsoffenen Sonntag zum Einkaufsbummel ein.


Lübbenauer Ostereiermesse

SAMSTAG, 27.FEBRUAR - SONNTAG, 28. FEBRUAR 2016:

Jedes Jahr vier Wochen vor Ostern verwandelt sich das Spreewald-Museum in ein frühlingshaftes, vorösterliches Paradies. Die größte und einzige Ostereiermesse im Spreewald präsentiert mit vielen Ausstellern traditionelle Verziertechniken. In familiärer Atmosphäre können Sie alles über sorbische Osterbräuche und die Gestaltungsmöglichkeiten von Eiern erfahren, den Ausstellern über die Schulter gucken, selbst gestalten oder Österliches für zu Hause kaufen. Probieren Sie hausgemachten Kuchen im Ostercafé und genießen Sie die Vorboten des Frühlings im österlich geschmückten Spreewald-Museum.

 

Die Ostereiermesse hat am Samstag, 27.02.2016 von 11 bis 18 Uhr und am Sonntag, 28.02.2016 von 10 bis 18 Uhr für Sie geöffnet.


Fotosafari im November

Spreewaldkate in Lehde
Spreewaldkate in Lehde

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Fotografinnen Walburga Wolter (Berlin) und Barbara Birke (Freisingen) waren im November bei uns zu Gast um den wunderschönen Spreewald im Herbst auf dem Kahn zu erleben.

Als Dank für die schöne einzigartige Kahnfahrt mit der Spezialität des Hauses Kartoffel-Leinöl-Quark, haben sie uns wunderschöne Momentaufnahmen zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DAS SIND WIR... traditionell voraus

Am 3. und 4. Oktober blickt die Stadt einerseits auf ihre Geschichte zurück, anderseits schaut sie auf Ihr 725. Jubiläum voraus. An diesen Tagen wurden die Lübbenauer und ihre Gäste erst zurückversetzt ins Jahr 1315. Am Sonntag erlebten die Besucher im Schlosspark, wie Bodo von Ileburg die Standesherrschaft Lübbenau an Christian den Langen verkauft, bezeugt von zahlreichen Rittern und Landherren. Der Kaufvertrag belegt erstmals die urkundliche Erwähnung der Stadt Lübbenau als „castrum luebenowe cum opido“ (Schloss Lübbenau mit Stadt). Natürlich musste solch eine bedeutende Unterzeichnung begossen werden. Für die Ritter und Landherren stand ein reichliches Gelage an. Die Besucher hingegen feierten in einem ausgiebigen Mittelalterfest im Schlosspark mit Musik, Speisen, Handwerk und mittelalterliche Attraktionen. Damit die Lübbenauer sich auf das historische Spektakel einstimmen konnten, öffnete der Mittelaltermarkt im Schlosspark bereits am 3. Oktober seine Pforten. Am 4. Oktober erreichten die Lübbenauer und deren Gäste über eine „Zeitreise" am Nachmittag vom Schlosspark den Kirchplatz. Auf dem Weg vom Schloss bis zum Rathaus durchliefen die Bürger und Gäste  noch einmal 700 Jahre Lübbenauer Geschichte, bis sie im Hier und Jetzt auf dem Kirchplatz weiter feierten. Um 15:00 Uhr begann hier das Marktfest, wo reges Treiben herrschte. Ein buntes Bühnenprogramm mit vielfältigen Darbietungen der Lübbenauer Vereine und einem Konzert sowie eine stimmungsvolle Lasershow bildeten an dieser Stelle den feierlichen Ausklang eines aufregenden Jubiläumsjahres. Viele tolle Erinnerungen an das packende Jahr wurden vom Bürgermeister zusammen mit dem Wappenfisch bei einer Abschlusspräsentation noch einmal wachgerufen. Natürlich durfte zum Abschluss auch ein Blick in die Zukunft nicht fehlen. Mit der Vorstellung des Stadtbriefes „Lübbenau 2040“ sollen Wünsche, Visionen und Hoffnungen der Bürger und Abgeordneten der Stadt veröffentlicht werden. Wichtige Themen, wie z.B. die zukünftige Stadtentwicklung, die Gemeinschaft und die Mitbestimmung der Bürger werden aufgegriffen. Die Schwerpunkte Tourismus, Arbeitsmarkt und Gesundheit stehen ebenfalls im Fokus der Betrachtungen.

12 Kommentare

Festumzug zur 700 Jahrfeier Lübbenau

Das Jahr 2015 steht in Lübbenau ganz im Zeichen der ersten Erwähnung als Herrschaft und Stadt vor 700 Jahren also genau im Jahre 1315.

Diese Eintragung ist hinterlegt in der Verkaufsurkunde von Bodo von Ileburg an den Christian den Langen - Schlossberg Lukau.

Aus diesem Anlass feiern die Lübenauer bereits das ganze Jahr. Der nächste Höhepunkt ist der große Festumzug  am 27.06.2015 

Seit dabei und last euch verzaubern.

  1. Sagenhaftes Lübbenau
  2. Geburtsstunden einer Stadt – Lübbenau bis zum Mittelalter (bis ca. 1500)
  3. Sächsischer Glanz in Lübbenau – Stadtgeschichte der Neuzeit (etwa 1500 bis 1815)
  4. Preußens Gloria – Lübbenau in der späten Neuzeit (1815 bis 1900)
  5. Tor zum Spreewald – Lübbenau in der Neuesten Zeit (20. Jahrhundert)
  6. Gewandte Spreewaldmetropole – Zeitgeschichte (um 2000)
  7. Tourismus - Partner - Stadtumbau – Top of Spreewald - Lübbenau

In Zukunft werde ich hier immer mal wieder was zum Thema Spreewald - kulturelle Begebenheiten, lustiges, trauriges, wissenswertes bereitstellen. 

 

Viele Spass beim lesen

3 Kommentare

3.- 4. Oktober 2015 700 Jahre Lübbenau

Der Höhepunkt des Festjahres findet im romantischen Schlosspark von Lübbenau statt.


Vor 700 Jahren wurde die Ortschaft Lübbenau erstmals erwähnt. In einer Verkaufsurkunde: Bodo von Ihleburg verkaufte die Standesherrschaft Lübbenau an Ritter Christian, genannt der Lange.                

Die Verkaufsverhandlungen sollen während des Marktes im Park von Schloss Lübbenau noch einmal nachgestellt werden. Mit allen damals anwesenden Rittern, mit Musik, Gaukelei, Schabernack, Raufereien und einem attraktiven Markt. 

Auf den Bühnen, davor und auf Tischen und Bänken können die Besucher Scharlatan, Luscinia Obscura, The Sandsacks und Gaukler Oskar erleben.

DerLink zur Programmübersicht: Programmübersicht


Die Spreewaldfahrten


Individuell

"Die Spreewaldfahrten" ermöglichen jedem Individualisten den Spreewald auf seine eigene Weise zu erfahren.

Jenseits des Tourismus und doch mitten drin. Fotosession in der Natur oder beim Kahnkorso in Lübbenau bzw. an exklusiver Location.

Exklusiv
Jede unserer Spreewaldfahrten ist exklusiv da Ihr Sie euch selbst anpassen könnt. Dazu gehören zum Beispiel Picknick auf dem Kahn und in der Natur. Ein schönes essen im Spreewald Dorf Lehde. Live dabei sein wenn die Kähne ausgehoben werden um an Land zu überwintern. Meist mit Soljanka, eine Spezialität des Hauses Brockmann.

Einzigartig
"Die Spreewaldfahrten" sind die durch Ihre individuelle, exklusive Art einzigartig. Auf unserer Seite Kontakt könnt Ihr euch direkt anmelden oder greifen Sie zum Telefon und rufen einfach an. +49 (0)160 7896491